dutch-oven-einbrennen

Dutch Oven Einbrennen

 

dutch-oven-einbrennenNicht umsonst sagt man dem Dutch Oven nach, dass er sogar mehrere Generationen lang hält. Um dies zu bewerkstelligen muss man lediglich auf die richtige Pflege wert legen.

Die meisten Modelle sind schon von Haus aus „Seasoned“ – das bedeutet diese sind schon eingebrannt wenn ihr diese erhaltet, jedoch ist dies bei günstigeren Modellen oder einigen Feuertöpfen, welche in einem Set gekauft werden nicht der Fall. Wenn dies der Fall ist sollte das Einbrennen des Dutch Oven nach dem Auspacken des Erste sein, was mit dem Topf gemacht wird.

Tipp: Ein erneutes mal den Dutch Oven einbrennen sollten Sie außerdem, wenn versehentlich doch Spülmittel beim Auswaschen verwendet wurde oder das Essen besonders stark im Topf angebrannt ist. Oder wenn Dein  ist und die Reinigung die Patina in Mitleidenschaft gezogen hat.

 

Warum sollten Sie den Dutch Oven einbrennen?

 

Wenn Sie den Dutch Oven einbrennen entsteht eine dunkle „Patina“ (Beschichtung), welche eine Art Schutzschicht für das Gusseisen darstellt. Die durch das Einbrennen entstandene Patina stellt einen natürlichen Rostschutz und eine Antihaftbeschichtung für den Dopf. Damit steht der Dutch Oven nach dem einbrennen auch den modernen Beschichteten Töpfen in nichts nach.

 

Wie wird ein Feuertopf eingebrannt?

 

dutch-oven-einbrennenUm den Dutch Oven einzubrennen benötigen wir lediglich zwei Dinge: Fett und viel Hitze. Zum einfetten verwenden wir zumeist Sonnenblumenöl, da dieses hohe Gradzahlen übersteht ohne zu vollständig zu verbrennen (Rapsöl und Kokosfett sind auch gut geeignet).

Bitte beachten: Definitiv kein Olivenöl nutzen, da dieses einfach während dem einbrennen völlig verbrennt und keine Patina bildet! 

Am einfachsten kann man seinen Dutch Oven einbrennen indem man einen Kugelgrill verwendet, da man in diesem problemlos die Temperatur von 200-220 °C erreichen kann. Dies wäre auch im Backofen möglich, jedoch kommt es beim einbrennen zu einer beachtlichen Rauchentwicklung was natürlich in der Küche ungünstig ist – von daher – den Dopf am besten im Freien einbrennen.


Ein Gusseisen-Set + Dutch Oven einbrennen

 

Dutch-Oven-einbrennenNatürlich is es auch möglich mir einem Kugelgrill welcher groß genug ist, das ganze Gusseisen Set mit einem Mal einzubrennen. Zusätzlich kann man die Nutzflächen der Einzelteile für den ersten Einbrenngang mit Palmin einreiben um das Gusseisen zusätzlich zu schützen.

Nun sollten Sie nach etwa 30 Minuten die Bestandteile kurz vom Grill nehmen, diese reichlich mit Sonnenblumenöl einreiben und dann wieder auf das Grillrost stellen (Öffnung nach unten).

Jetzt sollten Sie den Grill dann bis zum Ablöschen der Kohle für knappe drei bis 3 1/2 Stunden durchbrennen lassen und im Anschluss die einzelnen Teile in dem Kugelgrill langsam von selbst abkühlen lassen. Zu guter Letzt putzen Sie die Teile noch ab, entfernen die restlichen Fettreste und verstauen die Teile wieder, falls möglich auch gern in der dazugelieferten Kiste, falls vorhanden.

 

Und damit ist der Dutch Oven eingebrannt uns bereit zu ersten Nutzung!


Eine kleine Erinnerung: Die Pflege des Dutch Ovens

Das Einbrennen des Feuertopfes schafft eine Schutzschicht und vereinfacht damit auch die Pflege des Topfes: Es genügt völlig aus, einfach nur die Essensreste auszukratzen und den DO mit heißem Wasser zu säubern. Sie können Essensreste auch einfach mit einem Spatel aus Plastik- oder Holz entfernen. Dabei ist nur wichtig, dass Sie keinerlei Spüli verwenden, da dies die Patina zerstören und den ganzen Einbrennvorgang zunichte machen würde.

 


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare